Donnerstag, Juli 18, 2024
Management

Stärke = Talent + Wissen + Können

„Was fällt Ihnen besonders leicht?“         

Kompakte Zusammenfassung eines unterschätzten Themas mit großer Wirkung für Mitarbeiter und Unternehmen

Die 30 Minuten – Reihe des Gabal Verlags bringt in der Regel Themen kompakt und verständlich auf den Punkt. Groths Beitrag ist ein positives Beispiel für die Würze in der Kürze. Stärkenorientiertes Führen ist eines der meistunterschätzten Themen im Arbeitsalltag. Obwohl der gesunde Menschenverstand es nahelegt, Menschen dort einzusetzen, wo ihre Begabungen liegen, ist der defizitorientierte Führungsstil aller Orten anzutreffen: in Mitarbeitergesprächen wird vorwiegend darüber diskutiert, wie Schwächen auszugleichen sind. Nach einem solchen Feedback fluten unbegabte Redner Präsentationsseminare und Menschen ohne Sprachtalent versuchen sich mühevoll die 2. Fremdsprache anzutrainieren. Groths Credo ist einfach und überzeugend: die Persönlichkeitsmerkmal eines Menschen sind relativ stabil, Talente sind früh festgelegt und Menschen (und damit auch Unternehmen) sind am erfolgreichsten, wenn sie dort eingesetzt werden, wo ihre Begabungen liegen. Die Herausforderung sowohl für den Vorgesetzen als auch überraschenderweise für den Mitarbeiter selbst liegt aber darin, Stärken (Stärke = Talent + Wissen + Können) zu identifizieren und zu benennen. Groth gibt viele interessante Tipps, wie Talente zu erkennen sind und Stärkenprofile erstellt werden können.

„Net gmault isch globt gnug!“

Auch stärkenorientierte Rückmeldungen sollten ein wesentliches Element der Führung sein („In keinem Land der Welt wird so wenig positives Feedback gegeben wie in Deutschland“ – „Net gmault isch globt gnug!“). Die Auswahl und Weiterentwicklung von Mitarbeitern, aber auch die Verteilung von Aufgaben in einem Team sind sehr viel klarer zu planen mit einem stärkenorientierten Ansatz im Hinterkopf.
Man muss nicht jedem neuen Management-Schlagwort hinterherlaufen – Stärkenorientierte Führung ist aber so elementar wichtig, dass man sich die Grundprinzipien immer wieder vergegenwärtigen sollte. Mehr als Groths Buch und 30 Minuten Zeitaufwand braucht es dazu nicht.

OriginalitätErkenntnisgewinn
VerständlichkeitSpaßfaktor
Alexander Groth: 30 Minuten: Stärkeorientiertes Führen. Gabal Verlag, 2010, 79 Seiten.
HEISENBERG Links